Kontakt & Impressum

Logo-Rosengarth

Rosengarth-Immobilien

Frau Marlene Rosengarth
Steinbreite 3
93098 Mintraching


Tel: 09406 – 284 622 kostenlos anrufen
powered by
stadtbranchenbuch.com
Mobil: 0179 – 45 25 763
Fax: 09406 – 284 622
E-Mail: info@rosengarth-immobilien.de
Homepage: http://www.immobilien-in-regensburg.info

http://rosengarth-immobilien.de/

 

 

Vertretungsberechtigte: Marlene Rosengarth
Berufsaufsichtsbehörde: Aufsichtsbehörde gem. § 34c GewO
erteilt vom Landratsamt Regensburg
Umsatzsteueridentifikationsnummer: 244/264/11551

Hinweise zum Inhalt

Alle Angaben auf unserer Internetseite haben wir sorgfältig geprüft. Trotzdem können sich Daten und Fakten zwischenzeitlich verändert haben. Wir übernehmen daher keine Garantie, dass die Angaben aktuell, vollständig und in jedem Fall korrekt sind.

Rechtlicher Hinweis zu Hyperlinks
Wir machen uns den Inhalt verlinkter bzw. empfohlener Webseiten nicht zu eigen und übernehmen für etwaige Rechtsverstöße auf diesen Seiten keine Haftung. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Verlinkung die entsprechenden Websites frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der empfohlenen Websites und Links.
Allgemeine Geschäftsbedingungen:
1.
a) Behandlung von Angeboten
Angebote und Mitteilungen von Rosengarth-Immobilien aus denen die Gelegenheit zum Abschluss eines Kauf- bzw. Mietvertrages hervorgeht, sind ausschließlich für den Adressaten bzw. den Auftraggeber bestimmt und dürfen nur mit schriftlicher Einwilligung von Rosengarth-Immobilien an Dritte weitergegeben werden. Zuwiderhandlungen begründen eine Schadensersatzpflicht in Höhe der vereinbarten Provision.
b) Ist dem Auftraggeber die Verkäuflichkeit bzw. Vermietbarkeit eines nachgewiesenen Objektes bereits bekannt, hat er dies Rosengarth-Immobilien unverzüglich, spätestens innerhalb 3 Tagen schriftlich mitzuteilen.
2.
a) Vertragsabschluss
Mit Abschluss eines notariellen Kaufvertrages bzw. eines Mietvertrages durch den Nachweis oder die Vermittlung von Rosengarth-Immobilien ist zu deren Gunsten eine Provision verdient und fällig. Wird der Vertrag zu anderen als den ursprünglich angebotenen Bedingungen abgeschlossen oder kommt er über ein anderes Objekt des nachgewiesenen Vertragspartner zustande, so berührt dies den Provisionsanspruch nicht, sofern das zustande gekommene Geschäft mit dem angebotenen Geschäft wirtschaftlich identisch ist oder in seinem wirtschaftlichen Erfolg nur wesentlich von dem angebotenen Geschäft abweicht. Entsprechendes gilt, wenn anderer als der ursprünglich vorgesehene Vertrag abgeschlossen wird. (z.B. Kauf statt Miete, Erbbaurecht statt Kauf).
b) Rosengarth-Immobilien hat Anspruch auf Anwesenheit beim Vertragsabschluss. Erfolgt ein Vertragsabschluss ohne Anwesenheit von Rosengarth-Immobilien, so ist ihm vom Auftraggeber unverzüglich Auskunft über den Vertragspartner und die Vertragskonditionen zu erteilen. Der Auftraggeber ist verpflichtet, Rosengarth-Immobilien auf Verlangen eine Vertragsabschrift zu überlassen.
c) Nimmt der Auftraggeber von seinen Vertragsabsichten Abstand, ist er verpflichtet, 
Rosengarth-Immobilien unverzüglich schriftlich zu informieren.
3. Provision
Folgende Provisionssätze sind im Erfolgsfalle zu zahlen. Die Provisionssätze gelten, soweit in dem jeweiligen Angebot nicht ausdrücklich ein anderer Provisionssatz genannt ist.
- An- und Verkauf, berechnet aus dem Gesamtkaufpreis der Immobilie oder dem Grundstück:
Vom Käufer und Verkäufer je 3% zzgl. 19% MwSt.
- Erbbaurecht:  Vom Erbbaugeber und Erbbaunehmer je 3% zzgl. 19% MwSt.
- An- und Vermietung: Mieter je 2 Monatsnettomieten zzgl. 19% MwSt.
Sollte eine Staffelmiete vereinbart sein, so ist die Durchschnittsmiete der vereinbarten Vertragslaufzeit als Berechnungsgrundlage für die Provision maßgebend.
Im Falle der Bestellung oder Übertragung eines Erbbaurechts ist Berechnungsgrundlage für die Provision der Wert des Erbbaurechts. Dieser errechnet sich aus den während der Laufzeit des Erbbaurechtsvertrages fälligen Erbbauzinsen unter Anwendung eines Abzinsungssatzes in Höhe des jeweiligen Basiszinssatzes der EZB. Hinzugerechnet wird ein etwaiger Preis für die Bestellung oder Übertragung des Erbbaurechtes.
Die Provisionssätze erhöhen sich jeweils um die gesetzliche Mehrwertsteuer.
4. Folgegeschäft
Ein Provisionsanspruch steht Rosengarth-Immobilien auch dann zu, wenn im zeitlichen und wirtschaftlichen Zusammenhang mit dem ersten von Rosengarth-Immobilien  vermittelten bzw. nachgewiesenen Vertrag weitere vertragliche Vereinbarungen zustande kommen.
5. Tätigkeit für den anderen Vertragspartner 
Rosengarth-Immobilien ist berechtigt, auch für den anderen Vertragspartner provisionspflichtig tätig zu werden.
6. Haftungsausschluss
Die von Rosengarth-Immobilien gemachten Angaben bezüglich der Immobilie beruhen auf den erteilten Informationen durch Dritte, namentlich durch den Verkäufer/Vermieter. Eine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Angaben in Exposés, Prospekten, Beschreibungen u. ä. kann Rosengarth-Immobilien daher nicht übernehmen. Ebenso kann nicht ausgeschlossen werden, dass das angebotene Objekt nicht bzw. anderweitig verkauft/vermietet wird. Im übrigen haftet Rosengarth-Immobilien nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Etwaige Schadensersatzansprüche verjähren innerhalb von 3 Jahren von dem Zeitpunkt an,an dem der Anspruch entstanden ist, spätestens aber 3 Jahre nach Beendigung des Auftrages.
7. Ersatzansprüche
Vertragswidriges Verhalten des Auftraggebers, welches das mögliche Entstehen eines Provisionsanspruchs verhindert, berechtigt Rosengarth-Immobilien insbesondere zum Ersatz seines sachlichen Aufwandes gegen Einzelnachweis.
8. Widerruf
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312 e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.
9. Hinweis zum Geldwäschegesetz gemäß § 2 Absatz 1 Nr. 10 GwG
Seit einigen Jahren gilt in Deutschland das Geldwäschegesetz. Nach diesem Gesetz ist unser Immobilienbüro verpflichtet, bei Kontaktaufnahme die Identität des Kunden festzustellen. Zu diesem Zweck bitten wir Sie um Verständnis, dass wir Ihre persönlichen Daten (Name, Anschrift, Geburtsdatum, Geburtsort und Nationalität) vor Anbahnung einer Geschäftsbeziehung zu erheben haben. Dies erfolgt mittels einer Kopie Ihres Personalausweises. Bei Firmen und juristischen Personen ist ein Handelsregisterauszug notwendig.
10. Gerichtsstand
Gerichtsstand ist Regensburg
Kontakt